Sonntag, 29. Januar 2012

Gewonnen!


Vor kurzem habe ich bei der Verlosung im Blog von der lieben Maya gewonnen!

Nun ist mein Gewinn endlich eingetroffen. Endlich, weil Maya zwar die Anschrift korrekt auf dem Paket ausgewiesen hat, der Paketdienst aber irgendwie anderer Meinung war. Also haben die kurzerhand mal einen neuen Adressaufkleber mit einer anderen (nicht existenten) Anschrift draufgeklebt! Naja, wir alle können ja so kreative Anwandlungen bis zu einem gewissen Grad verstehen. Aber wenn es um meinen Gewinn geht, hört da der Spass irgendwie auf!

Naja, jetzt ist jedenfalls alles da. Und mit alles meine ich einen selbstgenähten tollen Loop, Parfüm, Bodylotion, Mascara, ein Roman sowie ein Handwärmer, der mir sofort entrissen wurde ;o). 

Liebe Maya, nochmal vielen Dank! Ich habe mich sehr gefreut, auch über Deine Lieben Worte!

Euch noch einen schönen Abend!
Liebe Grüße 
von der Jenny

Freitag, 27. Januar 2012

Mathilda präsentiert: Frühlings-Empirchen



Erstmal möchte ich mich für die vielen Kommentare zum Thema "Namensgebung" bedanken. Ich hab mich sehr gefreut, dass Ihr den Spaß mitgemacht habt und mußte sehr lachen, als innerhalb einer kurzen Zeit die schönsten und witzigsten Namen kommentiert wurden. 

Da ich mich ja bekanntermaßen nicht wirklich gut entscheiden kann - bin halt ne Frau - mußte das Los entscheiden, welchen Namen der engeren Auswahl ich jetzt tatsächlich nehme. 

Gewonnen hat: Mathilda! Und ich finde das Name paßt sehr gut! Eventuell wir ja noch der Spitznamen "Tilda" draus - mal sehen. Und wenn ich dann vielleicht nochmal eine Schneiderpuppe in Erwachsenengröße bekomme könnte mich durchaus auch "Käthe" reizen!

Also: Heute präsentiert Euch Mathilda ein Frühlings-Empirchen!
Ein absolut entzückender Schnitt von Smila´s World, einfach aber absolut wirkungsvoll! Er sieht hinreißend aus im Hochsommer als Kleidchen aber auch zur kälteren Jahreszeit mit Langarmshirt drunter und über einer Jeans, Leggings, o.ä.

Farblich habe ich mich mal wieder frühlingsmäßig ausgetobt und den Schnee vor unserem Fenster gekonnt ignoriert!


Liebste Grüße
von der Jenny

Mittwoch, 25. Januar 2012

Name für die neue Mitbewohnerin gesucht!


Juhuu! Hier zeige ich Euch meine neue Mitbewohnerin, die mein Schatz mir zum Geburtstag geschenkt hat. Sie ist 4-6 Jahre und somit noch einen Tick zu groß für die Kleider, die sie künftig bei Fotoshootings tragen darf. Aber das wird sich sehr schnell ändern - ich spreche aus Erfahrung!

Nun finde ich, wenn man so eng zusammen arbeitet und lebt, sollte man sich schon beim Vornamen nennen. Aber der ist noch nicht bekannt! 

Also, bitte helft mir und schreibt mir, welchen Namen sie bekommen soll! Bislang schwanke ich zwischen Emma und Klara. Auf jeden Fall sollte es ein weiblicher Name sein, da sie wohl überwiegend Mädchenkleidung tragen wird - ich will sie schließlich nicht verwirren!

Danke für Eure Vorschläge
und liebe Grüße
von der Jenny

Montag, 23. Januar 2012

Ordnungshüter - endlich meiner!

 

Als ich diesen Ordnungshüter nach dem tollen Freebook von mein Liebstes genäht hatte, mutierte er inerhalb kürzester Zeit zur Wickeltasche. War auch unheimlich praktisch - alles paßt rein von Windel über Feuchttücher... 
Außerdem machte es schon echt was her, wenn alle Muttis ihre Wickeltaschen rausholten und ich mit diesem Ordnungs-Wickel-Hüter auftrumpfen konnte. Nur mein Mann sah das nicht ganz so.....

Jetzt ist endlich die Zeit vorbei, in der wir immer mit schwerem Gepäck losziehen mußten. Also kann ich Euch nunmehr endlich MEINEN "neuen" Ordnungshüter präsentieren. 

Was soll ich sagen - ich liebe ihn!

Euch einen schönen Tag!
Liebe Grüße 
von der Jenny

Freitag, 20. Januar 2012

Bullerbü-Christina


Schnitt: Christina von Mamu Design

Diese Christina hatte ich Euch noch nicht gezeigt, dies will ich jetzt nachholen. Im Bullerbü-Stil war dieses Schürzenkleid ein Geburtstagsgeschenk zum 4. Geburtstag für eine süße Maus. Ihr hat´s gefallen und das ist das Wichtigste. 

Dieser Schnitt war der Grund, warum ich mit dem Nähen begonnen habe. Ich wollte für meine Maus unbedingt ein Schürzenkleid und stolperte bei der Suche nach einem solchen über den Schnitt.... 
Daher ist und bleibt Christina mein Lieblingsschnitt und der Beginn einer großen Leidenschaft!

Ich werde Euch in den nächsten Tagen auch noch eine Christina zeigen, die ich für MICH genäht habe....!

So und das ist jetzt speziell für julie:

Ein Bild von unserem Katerchen, der von unserer Lockenfee heiß und innig geliebt wird und alles alles mit sich machen läßt: Eine Höhle um ihn herumbauen, sich drauf schmeißen und mit ihm kuscheln, ihn im Püppiwagen durch die Gegend fahren und er schaut jeden Abend mit ihr Sandmännchen! Einfach eine große Liebe!


Euch einen schönen Tag!
Liebe Grüße
von Jenny

Donnerstag, 19. Januar 2012

Lieblingsschal


Dieser Schal bleibt definitiv bei mir! Ja, es ist schwer zu glauben, aber den werde ich einfach nicht mehr hergeben!
Der Schal besteht aus zwei verschiedenen Jerseystoffen und zwei Baumwollstoffen mit einem wunderschönen rosa Webband und einer Häkelborte. Hach - und er war sooo einfach zu nähen. 

                  

Den Stoff habe ich als Stoffpaket von hier. Suuuuper praktisch!
Euch wünsche ich einen schönen Tag!
Liebe Grüße
Jenny

Dienstag, 17. Januar 2012

Westen

Hallo Ihr Lieben!
Heute möchte ich Euch meine Westenkollektion zeigen:


Eine Cordweste aus aubergine-farbenem Feincord mit Blümchen-Baumwoll-Futter und rosa Vichy-Karo-Band zum Schließen. Diese Weste muss noch ein neues Zuhause finden. Größe 98/104


Diese hier ist aus dunklem Denim mit Pünktchen-BW-Futter und Blümchenkante mit Mäusezähnchen. Geschlossen wird diese Weste ebenfalls mit einem rosa Vichy-Karoband. Größe 98/104. Diese Weste gehört meine Lockenfee.


Die Minicordweste in Größe 74/80 ist für das Zwergenkind. Sie ist aus altrosa Feincord mit gemustertem BW-Futter. Geschlossen wird dieses Modell mit einem Knopf, da wir ja alle wissen, dass lange Bänder nichts für kleine Kinder sind. ;o)

Euch wünsche ich einen schönen Tag!
Liebe Grüße 
von der Jenny

Samstag, 14. Januar 2012

Recycling im Romantik-Style



Gell, Schatz - dieses Hemd trägst Du doch eh nicht mehr, oder? *klimperklimper*

Und Schatz träg es nicht mehr. Weil ich daraus nun einen Rock recycelt habe! Ja, heute ist zwar nicht Freitag und schon gar nicht der 1. Freitag im Monat (Recycling-Freitag) aber was soll´s. Mir war so danach. Ich will Frühling!

Also: Dieser Rock ist aus dem Hemd meines Schatzes. Der Schnitt ist Langeneß von Farbenmix. Den Rock habe ich komplett mit rosa Karo-BW gedoppelt und mit einem Strechbund in rosa ist er nicht nur total romantisch anzusehen, sondern auch noch total bequem! Was für eine Kombi!


Ich wünsche Euch noch ein wunderschänes Wochenende!
Liebe Grüße
Jenny

Donnerstag, 12. Januar 2012

Notizbuchhülle


... für ein schnödes Notizbuch! Ich wollte doch auch mal stilvoll meine Notizen machen können. Die Hülle ist aus Jeans und traumhaft schöner Baumwolle in dunkelrot. Als Verschluss dient ein Haargummi und ein Knopf.

Anleitungen findet Ihr hier und hier! Ich habe beide Anleitungen zusammengewürfelt.

              

Aber wie irgendwie immer, wenn ich was für mich nähe, hat es kurzfristig doch ein neues Zuhause gefunden. Genauso wie der Gute-Laune-Loop aus meinem letzten Post. Hätte ich mir ja auch denken können... ;o)
Aber insgeheim freue ich mich ja, wenn anderen meine Werke gefallen!

Euch einen schönen Tag!
Liebe Grüße 
Jenny

Dienstag, 10. Januar 2012

Loop für gute Laune!

                 

Zuerst wollen wir uns bei Euch bedanken! Wir haben uns sehr über die vielen Beiträge und lieben Kommentare zu unserem Recycling-Freitag gefreut! Und auch über unsere neuen Mitglieder - toll dass Ihr jetzt häufiger mal vorbeischauen wollt! 

Heute zeige ich Euch meine neuen Gute-Laune-Loop! Bei diesem Wetter brauche ich etwas FRÖHLICHES!


Die Anleitung ist von hier

Euch wünsche ich einen fröhlichen Tag!
Liebe Grüße 

Jenny

Freitag, 6. Januar 2012

Gestatten: Erika Esel!


Heute ist wieder Recycling-Freitag und daher möchte ich Euch heute Erika vorstellen!

Erika Esel war in ihrem früheren Leben eine Babydecke und ein Babyshirt. Beides wurde nicht mehr benötigt und somit wurde aus diesen beiden Dingen und ein paar Stoffresten und Köpfen unsere neue Mitbewohnerin Erika!


Meiner Meinung nach sieht Erika aus als würde sie keinen Drogentest bestehen, aber sie wird geliebt. Und nicht zuletzt weil Erika Musik im Blut - äh - Po hat. Zieht man Erika am Schwanz ertönt die Musik vom Sandmännchen. Ein spezieller Wunsch meiner Lockenfee!


Den Schnitt habe ich aus diesem Buch, das unbedingt zu empfehlen ist.

Ich freue mich schon auf Eure Werke und hoffe auf eine rege Teilnahme!

Liebe Grüße und einen schönen Tag
wünscht Jenny

Montag, 2. Januar 2012

Dinkelkissen Anleitung



Mal ehrlich, Dinkelkissen (für Erwachsene) sehen doch meist aus, als seien sie aus Stoffen genäht, die keiner mehr wollte - oder? Warum eigenlich, habe ich mich gefragt und beschlossen, selbst welche zu nähen! Ein tolles Mitbringsel - gerade in dieser kalten Jahreszeit! Ich liebe es mit einem Kornkissen das Bett vorzuwärem oder die kalten Füße zu bekämpfen. Mal abgesehen von der unersetzlichen Hilfe bei Bauchweh oder Nackenschmerzen (wenn man mal wieder zu lange vor der Nähma gesessen hat).


Und da dies soooo einfach ist, wollte ich Euch daran teilhaben lassen:

Für ein Dinkelkissen mit Außenhülle und Innensack benötigt Ihr:

Nesselstoff für den Innensack 42 x 23 cm + Nahtzugabe
Stoffe für den Bezug:
Rückseite (Hotelverschluss): 26 x 23 cm + Nahtzugabe (Halbe Länge + 5 cm + Nahtzugabe)
Vorderteile außen: 2 x 13 x 23 cm + Nahtzugabe
Vorderteil Mitte: 1 x 16 x 23 cm + Nahtzugabe
(Bio) Dinkel - ganzes Korn, ist klar oder? ;o) ca. 1 kg


Zunächst habe ich mir eine Schablone in den Maßen 42 cm x 23 cm erstellt (immer zzgl. Nahtzugabe) , indem ich einfach von einem DIN A 3 Blatt soviel abgeschnitten habe, dass es mir zusagte. Ihr könnt aber natürlich das Dinkelkissen in Eurer Wunschgröße nähen.


Dann habe ich den Innensack zugeschnitten: 23 x 42 cm zzgl. Nahtzugabe.



Die Teile rechts auf rechts aufeinander genäht, an einer Seite eine Wende / Füllöffnung gelassen, mit Zickzack-Stick oder Ovi versäubert, Ecken abgeschrägt und gewendet. Einmal bügeln und in der Mitte gemäß Foto einmal mit Gradstich entlang der Linie genäht, damit sich der Dinkel besser verteilt.



Dinkel einfüllen. Dafür habe ich mir - mangels entsprechendem Trichter - einfach ein Blatt Papier zu einem Trichter gerollt. Wieviel Dinkel Ihr nun genau einfüllt ist Eurem Geschmack überlassen. Ich habe für diese Größe nicht ganz 1 kg gebraucht. Probiert es einfach aus.

Nun bei den beiden Rückseitenteilen jeweils an einer kurzen Seite die Kante zweimal ca. 1 cm umschlagen und absteppen.


Dann ein Vorderteil außen rechts auf rechts auf die noch unversäuberte kurze Seite stecken, nähen, versäubern.

Das sieht dann anschließend so aus:

Nun immer so weiter, die Stücke re auf re aufeinandernähen, bis man ein langes Stück zusammengenäht hat.



Dieser lange Stoffstreifen liegt nun mit rechter / schöner Seite nach oben vor Euch. Nun die beiden Rückteile vorn umklappen, dass diese re auf re auf dem Vorderteil liegen. Die Rückteile überlappen, sodass sie die gleiche Größe wie das Vorderteil haben.

Nun jeweils die langen Seiten schließen, siehe Makierung im Bild unten:



Ringsum versäubern, soweit noch nicht geschehen, die Ecken anschrägen und durch den Hotelverschluss wenden. Hübsch bügeln, das Innenkissen reinschieben.

Das Kissen sieht auf der Rückseite nun so aus:


Und die fertigen Kissen könnten so aussehen:


Natürlich könnt Ihr auf den Innensack verzichten und somit auch auf den Hotelverschluss, aber ich mag es lieber, wenn der Bezug waschbar ist!

Viel Spaß beim Nachnähen und Verschenken!
Liebe Grüße
Jenny
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...