Mittwoch, 30. November 2011

Taschenbaumler


Eine Mini-Lalia als Taschenbaumler. Ideal um Stoffreste zu verwerten.

Leider hielt sich die Begeisterung meiner Maus in Grenzen. :-(

Euch einen schönen Tag und denkt an unseren RecyclingFreitag (übermorgen!)
Liebe Grüße
Jenny

P.S. Der Schnitt ist vom EBook Schmuseeule Lalia von Farbenmix!
Die Augen habe ich aus Glitter-Bügelfolie gestanzt und aufgebügelt!

Montag, 28. November 2011

Advents-"Gesteck" für Schnelle



Seit einer Woche hat mich die Grippe nun schon außer Gefecht gesetzt. Dennoch mußte gestern ja nun eine Kerze angezündet werden (und das nimmt meine Tochter sehr genau!).

Also habe ich hier schnell ein "Adventsgesteckt" oder wie man das auch nennen soll zusammengebastelt:

Ein kleines Gewächshaus, vier Kerzen rein und noch einige Christbaumkugeln dazu: Fertig!

Sowas gefällt mir. Keine fünf Minuten und doch dekorativ - oder?



Na, beim Adventskalender gings leider mal wieder nicht so schnell. Hierfür haben wir eine große Holzplatte in Form eines (etwas schiefen) Tannenbaums ausgesägt und weiß angestrichen. Eine Menge Haken rein, Lichterkette drumgetackert (dabei die Lichterketter fast gekillt) und die Geschenke in Bonbon-Farben drangehängt.



Puh - geschafft!

Leider muss ich ab heute wieder arbeiten, mal sehen ob die Leute mich am Telefon verstehen - da ich noch etwas heiser bin - hihi!

Euch einen schönen Wochenanfang und nachträglich einen schönen 1. Advent!
Liebe Grüße
von der Jenny

Mittwoch, 23. November 2011

Sternenhimmel


Der Nachteil, wenn man sich ein "altes" Haus kauft, ist, dass man sich die Raumaufteilung nicht aussuchen kann, will man nicht anfangen Wände einzureißen. Da heißt es kreativ zu werden und mit den Gegebenheiten zu arbeiten.

Vor dem Kinderzimmer hatten wir so einen Problemfall. Ein kleiner Raum in der Größe von ca 60 x 100 cm. Was soll man damit anfangen?

Jetzt ist das unser "Sternentunnel". Hierfür haben wir eine Sperrholzplatte zuschneiden lassen, diese in himmelblau angestrichen (hierfür reichen diese kleine Probe-Farbtöpfe), viele kleine Löcher reingesägt und eine LED-Lichterkette mit den Lichtern durch die Löcher gesteckt.


Meine bessere Hälfte hat es dann irgendwie verkabelt (??????) sodass wir mittels einer Fernbedienung die Sterne an / ausschalten können.


Jetzt sagte Ihr sicher, ja klar - aber wir haben keinen so bescheuert kleinen Raum wo das geht...! Aber man kann das Prinzip sicher überall anwenden. Es muss ja nicht an der Decke sein. Auch ein auf Sperrholz gemaltes Bild, das durch die Lichtpunkte auch im Dunkeln zum Hit wird, kann ich mir wunderschön vorstellen. Seid kreativ!

In diesem Sinne!
Liebe Grüße von
der Jenny

Dienstag, 22. November 2011

Zwergenkissen


Für meine kleine Maus habe ich mal ein Zwergenkissen genäht. Aus Punkte- und Karobaumwolle mit Herzi-Webband und Zwergenvelour.


Die Anleitung für eine Nackenkissenhülle habe ich von hier.

Die Füllung habe ich hier gekauft.

Das Zergenvelour gibt es hier.

Euch einen schönen Tag!
Liebe Grüße
Jenny

Montag, 21. November 2011

Schmuckes Bild




Meine Schwiegermama wünschte sich einen dekorativen "Parkplatz" für ihren Modeschmuck. Also habe ich mir wieder einmal einen Bilderrahmen geschnappt (diesmal aber einen eigens dafür gekauften), einen schönen Tilda-Stoffschatz sowie einige Haken vom orangen Biber.



Den Stoff habe ich dann mit Volumenvlies unterlegt und auf der Rückseite festgetackert. Dann die Haken angeschraubt und fertig ist das Schmuckbild.



Macht sich doch ganz dekorativ, oder?

Euch noch einen schönen Tag!
Liebe Grüße
Jenny

Donnerstag, 17. November 2011

Noch ein Kuschelkleid



Hallo Ihr Lieben!

Hier ist es wirklich brrr-kalt!
Daher gibt es heute mal wieder ein Kuschelkleid aus rosa Flee
ce mit Campan-Jersey.
Den Sticki gibt es hier fertig zu kaufen! (Für Leute wie mich - ohne Stickmaschine)
Meine Maus war gleich begeistert von der "Katze im Bollerwagen"!

Details hier:



Schnitt: Amelie von Farbenmix

Euch wünsche ich einen schönen Tag!
Liebe Grüße
von der Jenny

Montag, 14. November 2011

Stoffresteverwertung


Hallo Ihr Lieben!

Am Wochenende habe ich mich mal mit meinen Stoffresten beschäftigt (allerdings nur mit einem minimalen Anteil) - aber es hat sooo einen Spaß gemacht.

Kennt Ihr diese Stoffbilder - ich liebe sie!

Also, einfach einen Bilderrahmen schnappen - habt Ihr sicher noch irgendwo rumliegen - geht aber auch mit einem Keilrahmen. Dann habe ich ein Stück Stoff (rosa-vichy) etwas größer als den Rahmen zugeschnitten, gewünschtes Motiv darauf appliziert oder draufgeklebt. Dann habe ich das Ganze noch mit einem Reststück Volumenvlies unterlegt, damit es so fluffig aussieht. (Meine Maus findet, das sieht aus wie ein Kissen). Stoff an der Rückseite festtackern oder kleben. Glasscheibe weggelassen und einfach in den Rahmen drücken - fertig!



So Mal-eben-Sachen sind einfach toll! Was meint Ihr?

Euch einen frostig-fröhlichen Wochenstart!
Liebe Grüße
Jenny

Donnerstag, 10. November 2011

Zwergenhängerchen



Als ich letztes Jahr anfing zu nähen, verliebte ich mich sofort in den Kleidchen-Schnitt der Zwergenverpackung. Aber als ich mir sowas dann endlich zutraute, war meine Maus zu groß für diesen Schnitt. Hätte ich geahnt, wie groß diese Kleidchen ausfallen - ich hätte sicher schon früher diese Tunika genäht.

Nachdem aber nun die liebe Nina so ein entzückendes Kleidchen für ihre kleine Maus genäht hat, musste ich diesen Schnitt einfach vergrößern. Herausgekommen ist ein Hängerchen aus wollweißem Cord (ähm - ja, mal wieder) mit roten und hellblauen Akzenten.


Und was soll ich sagen? Ich liebe diesen Schnitt!

Euch einen schönen Tag!
Liebe Grüße
von der Jenny

Montag, 7. November 2011

Ist das zu glauben?



Da hab ich doch dieses entzückende (pinke) Täschchen für unsere (un-) geliebte FAMILIEN-Outdoor-Kamera genäht, damit das gute Teil nicht zerkratzt und was sagt mein Göttergatte? Der fragt mich, ob das mein Ernst sei - und ob ich nicht zumindest sowas wie Jeans gehabt hätte!

Klar hab´ich Jeans! Aber halt nicht in pink! ;o)

Ich glaube jetzt steht auf unserem Wunschzettel für den Weihnachtsmann eine neue Kamera!

Ich geh´jetzt grad mal zu meinem Stoffschrank und schau schon mal, woraus ich denn eine Tasche für die neue Kamera nähen könnte. Vielleicht diesmal ein sanftes schweinchen-rosa mit
Spitze!?!

Euch noch einen schönen Tag!
Liebste Grüße
von der Jenny

Freitag, 4. November 2011

Von der Wolldecke zur Kissenhülle!

Hallo Ihr Lieben,
ich freue mich heute mit Euch die Müllberge zu verkleinern!

Jetzt geht´s los:
Heute macht bei mir eine alte Wolldecke den Anfang aus der ich zwei Kissenhüllen genäht habe!



Dieses Projekt funktioniert aber auch z. B. mit einem alten Wollpulli oder irgendwas anderem aus Wolle, was eine für Euer Projekt ausreichende Größe hat.

Diese Wolldecke ist / war aus Rippstrick und diente mal in einem Kindergarten als Kuscheldecke, weshalb sie auch nicht wirklich groß war.

Ich habe die Decke in der Waschmaschine gefilzt, was soviel heißt wie, die Decke in die Maschine schmeißen und bei 40 °C Grad mit etwas Vollwaschmittel waschen. Ist die Decke davon unbeeindruckt (wie bei meiner), den ganze Vorgang nochmal bei 60°C Grad wiederholen. Anschließend war meine Decke eher bretthart, was sich nach dem Trocknen allerdings legte.

Anschließend habe die Decke in zwei Teile von ca. 90 x 42 cm geschnitten und mittig jeweils meine Motive darauf appliziert. Die Kissenhüllen habe ich einfach mit einen Hotelverschluss (Anleitung z. B. hier) genäht, also ohne Knöpfe oder Reißverschluss. Die Stücke passten glücklicherweise genau für Kissen in Größe 40x40.

Das ging wirklich schnell - schon waren die Kissen fertig!

Eigentlich hat das Fotografieren länger gedauert als das Nähen. Weil meine Outdoor-Kamera Euch nicht zeigen wollte, dass die Kissen braun sind (und nicht schwarz)! Aber ich hoffe, sie sind jetzt einigermaßen zu erkennen.
Die Applikationsvorlage "Schaukelelch" habe ich aus dem Buch Tildas Weihnachten.

Und hier nochmal die Details:



Ich hoffe, Euch gefällt mein erstes Recycling-Beispiel und freue mich auf Eure Werke!
Liebe Grüße
Jenny

Donnerstag, 3. November 2011

Hach!



Ich liebe ja diese Schürzenkleider! Die sehen sooo süß aus!

Dieses hier ist aus altrosa Cord (ja ich liebe auch Cord) mit einer Kuschelblume aus weißem Fleece in Größe 86!






Leider um einiges zu klein für meine Maus, aber da wird sich sicher jemand finden ;o)!

Habt einen schönen Tag!
Liebe Grüße
von der Jenny

Dienstag, 1. November 2011

Wie schafft Ihr das?

Als ich den letzten Post von der lieben Andrea gelesen habe und vor kurzem diesen hier von der lieben Maja, bin ich ins Grübeln gekommen.

Sicher geht es Euch genauso: Die meisten von Euch sind Mütter (oft sogar von mehr als einem Kind). Allein das ist eine riesige Aufgabe, die von vielen unterschätzt wird. Die Tatsache, dass jede von uns auch noch die Kleinigkeit eines Haushaltes zu bewältigen hat, wird zumeist unter den Tisch gekehrt.
Aber ein Haushalt umfasst soviel mehr als ein Beruf. Im Arbeitsleben ist man meist auf irgendeinen Bereich spezialisiert. Haushalt allerdings beinhaltet ALLES von der Wäsche, dem Einkauf, Putzen, Organisieren, Terminkoordination...... - wem sag ich das! Ihr wisst alle wovon ich rede.

Nun ist es heut so, dass viele von uns nach dem Erziehungsurlaub auch noch wieder in den Arbeitsalltag einsteigen müssen und/oder können. Noch ein riesiger Posten auf der to-do-Liste.

Würde man dies alles zusammennehmen und eine "Arbeitsplatzbeschreibung" einer berufstätigen Mutter und Hausfrau schreiben, würde doch jeder hochbezahlte Manager das Handtuch werfen!

Aber WIR leisten uns nebenbei noch Hobbies, wie nähen, bloggen, fotografieren etc. Und jedem von uns ist wichtig, dass hierfür irgendwo im Alltagschaos noch eine Viertelstündchen Zeit dafür bleibt. Damit wir auch noch etwas für uns haben, uns ausleben können, um gestärkt wieder in den Alltag gehen zu können.

Aber das alles ist machbar - wir zeigen es jeden Tag mal mehr, mal weniger gut. Und wen stört da schon das ungeputzte Fenster. Wenn wir nach draußen sehen wollen, können wir auch die Tür öffnen. Oder der riesige Bügelberg? Wer will schon perfekt sein. Wir wollen leben!

In diesem Sinne, ich bin stolz auf Euch alle!
Liebe Grüße
Jenny

Recycling-Freitag



Kennt Ihr das auch?

Die Mülltonne ist mal wieder brechend voll! Am Waldrand hat mal wieder irgendein **** seine Mülltüten entsorgt! Unsere Müllberge wachsen ins Unendliche!

Das kann doch einfach nicht sein, dass wir in unserer Gesellschaft soviel wegwerfen!?! Andere Länder, andere Menschen haben kaum etwas zu essen und wir leben hier im Überfluss! Wir müssen lernen alte Dinge zu schätzen und nicht gleich wegzuwerfen.

Daher rufen wir zum Recycling-Freitag auf!

Kennt Ihr das tolle Gefühl etwas Schönes genäht, gebastelt, gebaut etc. und hierbei gebrauchte Materialien verwendet zu haben. Zum Beispiel einen schönen alten Knopf aus Mama´s-Knopfdose oder einen alten Reißverschluss, den Ihr aus einem alten Rock herausgetrennt habt. Die leere Shampooflasche, die in der Badewanne zu einer tollte Wasserpistole wird. Ein uralter Stuhl, der mit ein bißchen Farben zum Highlight des Kinderzimmers aufsteigt. Oder Tapetenreste, aus denen man wunderschöne Dinge basteln kann!

Dinge, bei denen andere sagten, "das kannst du nur noch wegwerfen". Und hinterher sind alle baff, was DU daraus gemacht hast!

Es gibt schon sooo viele wunderschöne Beispiele wie z.B. Tati Talentlos, die aus alten Zeitschriften und Tapetenresten eine umwerfende Herbstdeko gezaubert hat. Oder Lina von Fadenfroh, die aus einem alten Herrenhemd eine neue Bluse für sich zaubert. Oder enemenemeins, die aus Oma´s alten Bettlaken ein tolles Indianer-Tipi macht.

Also, macht mit! Egal ob Ihr aus einem alten Pulli eine Super-Wintermütze näht, ein Möbelstück vom Sperrmüll aufpeppt und zum Hingucker verwandelt oder den gesamten Weihnachtsschmuck aus Klopapierrollen bastelt!
Wir RECYCELN!

Und zeigen dem Rest der Welt, dass man nicht alles wegwerfen muss, nur weil einem die Fantasie fehlt, die Schönheit in dem einzelnen Stück zu sehen!

Und zwar jeden 1. Freitag im Monat!

Wir würden uns freuen, wenn Ihr dabei seid und uns Eure Ideen zeigt!

Diesen Freitag geht es schon los. Zeigt Eure Werke in Euren Blogs und hinterlasst uns einen Kommentar. Wir nehme Euch dann in unsere Liste auf.

Wir freuen uns auf Eure Ideen und hoffen gemeinsam mit Euch die Welt etwas schöner und ein kleines Stück sauberer zu machen!

Der Recycling-Freitag wird immer abwechselnd bei Nina und hier stattfinden. Wir informieren Euch entsprechend!


Liebe Grüße
Nina und Jenny
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...